Lukullisches auf der Insel der Leckermäuler: Kaninchen aus dem Ofen

von Andrea Hunkemöller

Auf Mallorca wird über das Kochen und das dazu passende Getränk fast genauso viel gesprochen wie die Mahlzeit selber in Anspruch nimmt. Wo gibt es die besten Zutaten für eine Paella mixta, jene Pfanne mit Meeresfrüchten und verschiedenen Fleischzutaten und Reis ? Zu welcher Jahreszeit sind die Seezungen am schmackhaftesten? Wo überhaupt kauft man Fangfrisches aus dem Meer? Für den Mallorquiner gilt keinesfalls der Spruch: „Der Genießer isst und schweigt“, denn er spricht ausführlich über den Einkauf der Zutaten, über die Zubereitung des Gerichts und über die Weine der Insel. Und ein ausgedehntes Palaver beim Essen inmitten von Freunden und Familien ist ein absolutes Muss.
Während in Deutschland Gerichte aus Kaninchen wegen des recht hohen Kilopreises eher Luxus sind, gehört dieses Fleisch auf Mallorca zum wöchentlichen Standardprogramm am Kochtopf. Ein ganzes Kaninchen oder ein bereits in mehrere Stücke geteiltes ist für ein tolles Abendessen für vier Personen ausreichend. Und so geht es:
Das in Stücke geteilte Kaninchen in eine große Auflaufform legen und gut mit Salz und schwarzem Pfeffer würzen – am besten aus der Mühle. Drei bis vier Gemüsezwiebeln in große Stücke zerteilen und zwischen die Fleischteile legen. Je nach Geschmack 4 bis 8 geschälte Knoblauchzehen dazu geben sowie etwas Wasser (das sollte rund einen Zentimeter auf dem Boden der Form stehen). Alles großzügig mit Olivenöl beträufeln und im nicht vorgeheizten Ofen bei rund 190 bis 200 Grad gut eine Stunde garen. Zwischendurch alles wenden, damit Fleisch und Zwiebeln von allen Seiten bräunen können.
Wer mag, kann gleich von Anfang an in Stücke geschnittene rohe Kartoffeln dazu geben und/oder nach einer halben Stunde eine rote oder grüne Paprikaschote (in große Stücke geschnitten). Kurz vor Ende der Garzeit empfiehlt es sich, entweder 4 frische Rosmarinzweige zwischen die Fleisch-Gemüse-Mischung zu legen oder das Gericht mit getrocknetem Rosmarin zu bestreuen. Zum Schluss noch einmal abschmecken.
Dieser deftige „Topf“ aus mediterranen Zutaten ist durch das Olivenöl kein leichtes Gericht. Ein bisschen „schwerer , aber natürlich noch viel leckerer wird es mit einem trockenen Rotwein von der Insel Mallorca. Urlauber, die gerne selber am Herd stehen, haben es in einer Ferienwohnung, einem Ferienhaus oder einer Luxusvilla auf Mallorca sicher nicht schwer, schmackhafte, typische Gerichte der Insel im eigenen Ofen zuzubereiten.

This entry was posted in Mallorca kulinarisch and tagged , , , . Bookmark the permalink.
 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *